WOKI 2019: Schule vor 100 jahren

Schule vor 100 Jahren

In den Ferien in die Schule? Dies schreckte keineswegs die 12 Kinder ab, die sich im Rahmen einer Woki-Ferienspaßaktion der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) Nenndorf auf den Weg ins Heimatmuseum nach Seelze gemacht haben. Dort wurden die „Schülerinnen und Schüler“ von Frau Gorsler, einer ehemaligen Lehrerin, in einem originalen alten Klassenraum empfangen. Nach einer spannenden Einführung in die Vergangenheit konnten die Kinder auch selbst gleich hautnah miterleben, wie der Schulunterricht damals vor 100 Jahre abgelaufen ist – von der ordnungsgemäßen Begrüßung der Lehrerin, zu der sich alle erheben müssen, bis hin zum korrekten Sitzen auf den Zweier-Schulbänken. Im Rahmen des Unterrichts probierten alle „Schülerinnen und Schüler“  begeistert aus, wie es sich mit Griffeln auf Schiefertafeln schreiben lässt und „erlernten“ die alte deutschen Schrift mit Feder und Tinte. Auch die alten Schulranzen und Klassenbücher wurden bestaunt. Am Ende der Veranstaltung zeigten sich alle Kinder begeistert und traten mit vielen interessanten und spannenden Eindrücken den Heimweg an. Begleitet wurde die Aktion von Christa Schmidt-Wittek, Lea Husmann und Marion Grages.